Tiermedizin

Tiermedizin

Infektionsbekämpfung mit Licht

Photodynamische antimikrobielle Therapie:

  • In wenigen Minuten breitbandantibiotisch
  • Keine Keimbestimmung notwendig
  • Ohne Nebenwirkungen

PACT® VET WundGel ist ein hydroaktives Kolloidgel zur Behandlung von Wunden, Entzündungen und Verbrennungen. Die rasche Heilung der Haut wird durch ein optimal feuchtes Umfeld unterstützt. PACT® VET WundGel kann auch zur Versorgung von größeren Wunden und entzündeten Wunden angewendet werden.
Anwendungsbeispiele
  1. Sinusitis beim Pferd
  2. Paranasaler Abszess beim Hausmeerschweinchen
  3. Druckdolente, entzündete Hautstelle beim Hauskaninchen
  4. Hot-Spot bei weißem Schäferhund

   

Anwendung von PACT® VET WundGel ohne Belichtung mit PACT® VET LED
Die Anwendung von PACT® VET WundGel ist unbedenklich und es sind keine Nebenwirkungen zu erwarten. PACT® VET WundGel kann mehrmals täglich auf der Haut und den Schleimhäuten angewendet werden. Zusätzlich kann PACT® VET WundGel bei Bedarf auf ein Pflaster oder einen Verband aufgetragen und auf die zu behandelnde Stelle aufgebracht werden. Generell wird bei Wunden ein schnellerer Heilungseffekt erreicht, wenn man die Wunde von Wundexsudatresten und abgestorbenen Fibrinresten und sonstigen Verunreinigungen säubert.
Reduktion von Krankheitserregern mit PACT® Licht
PACT® VET LED ist ein spezielles LED Licht, welches eine Wellenlänge von 625 nm hat. Durch die spezielle Bauweise wird das Licht optimal auf die Wundfläche geleitet. Bitte verwenden Sie keine anderen Lichtquellen, weil dadurch keine Verbesserung der Heilung zu erwarten ist. Die Kombination von PACT® VET WundGel und PACT® VET LED führt zu einer Reduktion von Krankheitserregern auf der zu behandelnden Fläche. Bei Verdacht auf Pilzinfektionen kann die Belichtungszeit erhöht werden, auf ca. 9 Minuten. Die Behandlung kann mehrmals täglich erfolgen, auch über eine längere Anwendungszeit. Der Einsatz des größeren PACT® DERMA Gerätes ist auf Großtiere und großflächige Behandlungen beschränkt.
Anwendung
Die Wunde vorbereiten: ggf. Abszess-Spaltung, Wundspülung und Applikation von PACT® VET WundGel. Ca. 1 Minute einwirken lassen, danach je nach Schwere und Ausdehnung des zu behandelnden Areals im Abstand von 1 cm für 1 bis 9 Minuten belichten. Im Zweifel oder bei schwerer Zugänglichkeit immer länger belichten.
Hinweis:
Das WundGel enthält einen Photosensibilisierer (Sensitiser), auf welchen Bakterien und Pilze empfindlich reagieren. Der Sensitiser dient nur als Katalysator und wird selbst nicht verbraucht. Einzig die Dauer der Lichteinstrahlung ist für die Bakterien- und Pilzabtötung entscheidend. Die Abtötungsrate verhält sich nahezu linear zur Belichtungszeit.
Beispiel Abtötung Bakterien:
Enterokokken bis zu 4 Log Stufen (99,99 %) in 60 Sekunden, bis zu 8 Log Stufen in 120 Sekunden (Laborbedingungen). Je nach Zugänglichkeit und Infektionsgrad können längere Belichtungszeiten notwendig sein.
Beispiel Dermatomykosen:
Abtötung von Trichophyton rubum: Deutlich längere Belichtungszeiten notwendig. Vollständige Abtötung (Laborbedingungen und Human-Fußnägel) durch zweimalige Belichtung von jeweils 9,5 Minuten (maximal einstellbare Belichtungszeit) im Abstand von mind. 1 cm.
Orale Anwendungen:
Gingivitis bei Katzen/Hunden. Nach Zahnsteinentfernung das Gel gleichmäßig auf die entzündete Gingiva auftragen und sofort (ohne Einwirkzeit) an den entzündeten Stellen jeweils mindestens 1 Minute belichten. Die Behandlung kann, je nach Schwere der Entzündung und je nach individuellem Ansprechen auf die Behandlung, beliebig oft wiederholt werden. In der Regel reicht jedoch eine einmalige Anwendung aus. Ein Vorteil der PACT® Behandlung ist, dass es bis zur Heilung individuell oft angewendet werden kann.